Skip to main content

Xiaomi Mi Roborock Staubsaugerroboter

Heute möchte ich meine erste Produktvortellung schreiben. Da ich erst vor Kurzem mit dieser Webseite angefangen habe, hoffe ich sie gefällt euch. Ich habe den Xiaomi Mi Roborock nun seit 2 Monaten im Einsatz und der Roboter hat mindestens 1 Mal die Woche meine gesammte Wohnung (ca. 76 m² aufgeteilt auf 6 Räume) gesaugt.

 

 

 

 

 

 

Verarbeitung

Vorneweg: Das gesamte Gerät besteht aus Plastik, trotzdem füllt sich das Gerät sehr hochwertig an und ist sehr gut verarbeitet. Obwohl das Gerät bei mir schon seit 2 Monaten läuft und auch schon gegen die eine andere andere Ecke gestoßen ist und den einen oder anderen Alarm wegen eines auf dem Boden vergessenen Gegenstands hatte, hat das Gerät bisher keine Macken. Nachdem der für den Sauger zu große Gegenstand wieder aus der Einsaugöffnung entfernt wurde, fuhr das Gerät seine Route weiter ab. Auch das Design des Saugroboters sagt mir sehr zu, er ist schlicht und gleichzeitig schick. Die ebenfalls aus Platik bestehende Ladestation ist viereckig, was ich bei Konkurenten schon anders gesehen habe. Die eckige Form macht es einfach, die Ladestation in eine Ecke oder an einer Wand zu platzieren.

 

Leistung

Von der Leistung war ich von Anfang an überzeugt. Der Roborock hat 4 verschiedene Leistungsmodi:

  • Quiet (Leise)
  • Balanced (Ausgeglichen)
  • Turbo
  • Full Speed (maximale Leistung)

Die höchste Stufe ist dabei natürlich am lautesten. Ich habe immer den “Turbo” Modus eingestellt, da ich das Gerät meist aktivere, wenn ich mich selbst auf der Arbeit befinde oder sowieso gerade die Wohnung putze und ich mich die Lautstärk dadurch nicht weiter stört. Bei “Balanced” ist das Gerät im Mittelfeld der Lautstärke. Es gibt allerdings auch durchaus leisere Geräte.

 

Funktionsumfang

Der Funktionsumfang des Gerätes ist extrem vielseitig und auch erwachsene Spielkinder kommen voll auf ihre Kosten. Auch wenn es natürlich nicht der Grund sein sollte einen Smarten Staubsaugerroboter zu kaufen, macht es doch Spaß all diese Funktionen einmal auszuprobieren.

Ich habe hier mal eine kleine Liste der Funktionen sortiert nach nützlcih und Spielerei aufgestellt:

NützlichSpielerei
Raumerkennung durch LaserKann selbst gesteuert werden über einen Handy "Joystick"
4 LeistungsmodiStatistiken über M² Zeit und Renigungsvorgänge
TimerfunktionSprachfunktion
Zonenreinigung, um nur einzelne Räume zu reinigen

Xiaomi App

Nun werden sich vielleicht einige fragen: Und was ist mit Reinungungsmodi wie bei anderen Staubsaugerrobotern, die nur Ränder oder von Ihnen nach außen u.s.w. Reinigen können? Nun da der Staubsauger den Raum mit Hilfe eines Lasers auf der Oberseite scannt, fährt der Staubsauger extrem effizient und reinigt jeden Bereich, dadurch werden diese Modi nicht mehr benötigt. Zudem kann beim Reinigen ein kleiner Bereich angegeben werden, sodass das Gerät nur einen Raum reinigen soll. Hier kann auch angegeben werden, dass der Raum auch mehrfach gereinigt werden soll.

Auf eine Spielerei, auf die ich beim Kauf nicht geachtet habe, die ich aber sehr lustig finde: Der Roboter kündigt einige Vorgänge an. Mit Sätzen wie “starting cleanup”, “finished cleanup” oder “dust-bin removed” wird auch sprachlich ausgegeben, was das Gerät gerade macht. Leider gibt es zurzeit nur Asiatische Sprachen und Englisch als Sprachpaket zur Auswahl, der Hersteller hat hier aber weitere Sprachen angekündigt.

 

Kritik

Einige negative Anmerkungen muss ich trotzdem machen.

  • Die Sprache der Ansagen ist nicht auf Deutsch stellbar.
  • Wenn das Gerät unter mein Sofa fährt, verliert der Laser aufgrund des leicht herunterhängenden Stoffs manchmal die Orientierung und hört dann auf zu saugen (ist bisher ca. 3 mal aufgetreten nervt aber natürlich, wenn man unterwegs ist und das Gerät dadurch nicht fertig saugen kann).
  • Durch die Lasertechnologie ist das Gerät zwar extrem effizient, man muss aber wissen, dass alle gesammelten Daten zum Hersteller (hier nach China) gesendet werden. Wer die genaue Karte seiner Wohnung lieber privat behält, sollte auf das Gerät verzichten.
  • Wenn keine Internet-Verbindung verfügbar ist, fährt der Sauger zwar noch, die Effizienz der Route lässt aber ohne die Verbindung zum Hersteller stark nach, zudem lässt sich der Sauger dann nicht mehr über die App steuern.
Der Roborock in Betrieb

Der Roborock in Betrieb

Der Roborock in Betrieb

Der Roborock in Betrieb

Fazit

Der Xiaomi Mi Roborock ist effizient und in der Kategorie der Laser Staubsaugerroboter einer der günstigsten Geräte. Ich habe es auf jedenfall nicht bereut mir diesen Staubsaugerroboter zugelegt zu haben. Im Vergleich zu meinem vorherigen Roboter, der noch keine Laser hatte und dadurch zum Teil weder den Weg aus dem Raum noch zu seiner Ladestation gefunden hat, habe ich mit diesem Gerät diese Probleme bisher noch nicht gehabt, da das Gerät eine interne Karte der Wohnung generiert. Ich würde das Gerät auf jedenfall weiterempfehlen!

Zusatz

Es gibt bereits einen Nachfolger, der Zusätzlich zu den Funktionen der ersten Generation noch eine Wischfunktion hat. Ich selbst habe das Gerät noch nciht testen könne, ein Freund von mir hat sich das Gerät allerdings zugelegt. Die Wischfunktion ist laut seiner Aussage ganz ok, ersetzt aber das eigene Wischen nicht vollständig. Da der Sauger keinen richtigen Druck auf den Boden ausübt, wird nur oberflächlicher Dreck entfernt. Hartnäckiger oder festgetretener Schmutz muss weiterhin selbst mit dem Mob entfernt werden (natürlich hat man trotzdem etwas weniger Arbeit beim Wischen, da weniger Dreck bei regelmäßigem Einschalten des Roborock liegen bleibt).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen